top of page

Di., 24. Sep.

|

Vorchdorf

Offenes Kulturvilla Treffen

Die Kulturvilla Vorchdorf steht im Jahr der Europäischen Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024 der Bevölkerung für die kulturelle Vernetzung und Nutzung zur Verfügung. Das Projekt basiert auf Selbstorganisation. Das "Offene Kulturvilla-Treffen" hat kein vorgegebenes Programm - jede:r gestaltet mit!

Offenes Kulturvilla Treffen
Offenes Kulturvilla Treffen

Zeit & Ort

7 weitere Termine

24. Sep. 2024, 19:00 – 21:30

Vorchdorf, Bahnhofstraße 13, 4655 Vorchdorf, Österreich

Über die Veranstaltung

Das "Offene Kulturvilla-Treffen" findet am 24. jeden Monats ab 19:00 Uhr statt.

Es ist kostenfrei und man muss sich nicht anmelden.

Freiwillige Spenden sind generell erfreulich - für die Getränke bitten wir darum: Getränke im Kühlschrank kommen von Jo`s Restaurant und Catering, Kaffee von der Otelo Genossenschaft. Beide freuen sich, wenn die Kosten gedeckt sind.

Vorbereitetes Programm gibt es nicht. Doch jede:r kann sich überlegen, was sie / er gerne erleben, mitteilen, reflektieren, planen, organisieren, gestalten, informieren, spielen, hören ... möchte. Man kann andere einladen beim Mitgebrachten mitzumachen (zeichnen, kleben, stricken, lesen, designen, spielen, entwerfen, ...), sich auch gegenseitig etwas zeigen und voneinander lernen. Nimm das benötigte Material mit und bring deinen Vorschlag ein. Jede:r entscheidet, woran er / sie teilnehmen möchte. Vielleicht mag man sich auch nur gemütlich "zusammensetzen".

Alle Besucher:innen achten gemeinsam darauf, wie ein guter Ablauf entstehen kann, damit möglichst viele verschiedenen Aktivitäten Platz haben ohne sich gegenseitig zu stören.

Smartboard, Flipchart und Stifte sind vorhanden.

Für das "Offene Kulturvilla-Treffen" gilt:

  • Die, die da sind, sind die "richtigen" Menschen. Vielfalt und Diversität gehört zu einem offenen Raum dazu, das braucht Respekt, ausreichend Kommunikation und Achtsamkeit gegenüber den verschiedenen Ansichten, Blickwinkeln, Vorlieben, Schönheitsidealen, Bedürfnissen usw.
  • Was passiert und gemacht wird, entsteht aus der Gruppe. Jede:r Erwachsene ist für sich und die  eigenen Bedürfnisse verantwortlich.
  • Das was entsteht und geschieht ist genau das "Richtige". Denn es ist das einzige, was zu diesem Zeitpunkt, mit diesen Menschen entstehen und geschehen kann.
  • Es gibt - bis auf kommunizierte Ausnahmefälle - keine Vorbereitung durch das bisherige Gastgeber:innen-Team --> Selbstorganisation beflügelt die Fantasie und regt alle Anwesenden an.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page